Monika Herzog Zoller

Eidg. anerkannte Psychotherapeutin

Psychologin FSP

Psychotherapie für Kinder, Jugendliche und Erwachsene

Therapieangebot

Schwerpunkte

Psychotherapeutische Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen bei Übergängen

(z. B. Ablösung, Identitätsfindung), Verlusterlebnissen und einschneidenden Lebensereignissen, Selbstwertproblematik, Verhaltensauffälligkeiten, Lernproblemen bzw. -störungen, Beziehungsproblemen.


Arbeitsweise

Vertrauliche Gespräche, Einbezug kreativer, spielerischer Methoden und des Körpers (Körperwahrnehmung, Entspannungsverfahren) 


Mit psychotherapeutischer Unterstützung können neue Lösungswege gefunden, die eigenen Fähigkeiten und Handlungsmöglichkeiten erweitert, sowie ein besseres Verständnis der eigenen Lebensgeschichte entwickelt werden.

Eine wertschätzende Beziehungsgestaltung und Transparenz sind mir sehr wichtig. Ziele werden miteinander besprochen und festgelegt.

Je nach Situation kann es sinnvoll sein das schulische, berufliche und soziale Umfeld, sowie weitere Fachpersonen miteinzubeziehen. Bei Kindern und Jugendlichen ist die Zusammenarbeit mit den Eltern hilfreich und zielführend.

Ich unterstehe der Schweigepflicht und gebe Informationen nur mit Ihrem Einverständnis weiter.

Ausbildung

  • Studium der Psychologie (Graz)
  • Systemische Therapie und Beratung (IEF, Institut für systemische Entwicklung und Fortbildung, Zürich)
  • Systemische Aufstellungsarbeit: autopoietische Aufstellungen bzw. Verkörperungsarbeit bei Siegfried Essen (Wien) und Margarete Sonderegger (Rankweil)
  • Achtsamkeit mit Kindern und Jugendlichen (Arbor Seminare, Götzis)


Praktische Tätigkeiten

  • Schulpsychologin Kanton AR (seit 2000)


  • Psychologische Beratung an der Kantonsschule Trogen (2020)


  • Unterstützung von Jugendlichen im Übergang von Schule zur Berufsausbildung (1999 – 2000, Graz)



Mitglied in Fachverbänden

Föderation der Schweizer Psychologinnen und Psychologen FSP

Verband der Ostschweizer Psychologinnen und Psychologen OSPP, Vorstandsmitglied

Kosten

Einzeltherapiesitzung
CHF 150 für 60 Minuten
CHF 185 für 75 Minuten

Sitzung ab 2 Personen
CHF 185 für 75 Minuten
CHF 220 für 90 Minuten

Telefonische Therapiegespräche und Berichte
werden nach Aufwand zum Stundentarif verrechnet.

Bitte beachten Sie, dass nicht rechtzeitig abgesagte Termine (mind. 24 Stunden im Voraus) in Rechnung gestellt werden.

Die Kosten für eine psychologische Psychotherapie werden bislang
nicht durch die Grundversicherung der Krankenkasse gedeckt.
Bezüglich Leistungen aus einer Zusatzversicherung erkundigen Sie sich bitte bei Ihrer Krankenkasse.

FSP: Psychotherapie: Was bezahlt die Krankenkasse:
https://www.psychologie.ch/sites/default/files/media-files/2020-04/krankenkassen.pdf

Bei Kindern und Jugendlichen mit einer Kostengutsprache der Invalidenversicherung (IV) aufgrund eines vorliegenden Geburtsgebrechens (z. B. Psychoorganisches Syndrom POS) werden die Kosten von der IV bis zum 20. Lebensjahr getragen. Eine ärztliche Verordnung ist nötig.
Liegen psychische Probleme vor, welche die (spätere) Ausbildung und Erwerbstätigkeit wesentlich behindern oder verunmöglichen, kann nach einem Jahr regelmässiger Psychotherapie bei der IV eine Kostengutsprache für eine weitere Behandlung beantragt werden (Förderung der beruflichen Eingliederung).


Termine nach Vereinbarung

+41 77 261 16 77

monika.herzog@fsp-hin.ch